Über mich


Hanna Fuchs

Mein Name ist Hanna Fuchs, ich bin 1963 geboren und habe zwei wunderbare Töchter und einen entzückenden Enkel. Zu meiner engsten Familie gehören noch zwei Hunde und drei Katzen, und bis vor Kurzem auch meine 93ig jährige Mutter. Im „normalen“ Leben war und bin ich immer in der Welt der Computer tätig gewesen und es ist für mich gerade sehr spannend die Balance zwischen diesen sehr unterschiedlichen Welten zu finden.

 

Seit vielen, vielen Jahren zieht es mich schon zu den verschiedensten Formen alternativer Medizin und Behandlungsmöglichkeiten, auch schon als manche noch in den Kinderschuhen steckten.

 

Als langjährige Mitarbeiterin in einem großen Pharmakonzern weiß ich auch die guten Seiten der Schulmedizin durchaus zu schätzen. Doch vor allem chronische Erkrankungen in meiner Familie zeigten mir, wie wichtig alternative Methoden sind, da die Schulmedizin hier oft nur sehr bedingt helfen kann.

 

Osteopathie und Kinesiologie begleiteten und unterstützten mich und meine Familie daher in etlichen körperlichen und seelischen Krisen. Und wie es so oft ist, war es auch genau so eine Krise, die mich endgültig auf den Weg und zu dem Entschluss brachte, mich als gelernte Zweiflerin und Skeptikerin noch intensiver und quasi „von der anderen Seite“ mit diesen Möglichkeiten zu beschäftigen. So begann ich eine abenteuerliche Reise durch diverse Ausbildungen, die bis heute anhält. Ein neuer Lebensabschnitt gibt mir jetzt auch die Möglichkeit diese Arbeit zu meiner neuen Lebensaufgabe zu machen.

 

Es ist sehr beglückend, andere Menschen dabei zu begleiten und zu unterstützen wieder zu sich selbst zu finden, Ihr Leben in Fluss zu bringen, sich glücklich und erfüllt zu fühlen und damit auch dem Körper neue Möglichkeiten und Impulse zur Heilung zu bieten.

 

Aber auch für mich selbst bedeutet das noch mal ein tieferes Eintauchen und eine sehr stark spürbare Entwicklung auf allen Ebenen. So bin ich noch lange nicht am Ende angelangt und habe durch laufende Aus- und Weiterbildungen immer wieder neue und intensive Erlebnisse und Erkenntnisse, die ich sehr gerne in meine Arbeit einfließen lasse.

 

Ein besonderes Anliegen ist mir auch die Arbeit mit Tieren. Zu unserer Familie gehörten immer schon die verschiedensten Tiere und gerade bei ihren Beschwerden oder Ängsten, fühlte ich mich oft hilflos. Es war und ist eine wunderbare Erkenntnis für mich, wie besonders unsere geliebten Fell- (und Feder) Nasen sehr unmittelbar und gut auf die verschiedenen alternativen Hilfestellungen reagieren.